200-125 300-115 200-105 200-310 640-911 300-075 300-320 300-360 642-998 QV_DEVELOPER_01 400-101 700-501 117-201 70-696 700-505 600-199 400-351 300-207 TE0-141 100-105

Einzigartigkeit

Die Würde des Menschen, dessen Einzigartigkeit, wie auch seine Individualität sind zu akzeptieren und anzuerkennen, unabhängig seiner körperlichen oder kognitiven Konstitution. Menschen mit derartigen Einschränkungen stellen eine Bereicherung für die Gesellschaft dar, da sich ein Kollektiv nur entsprechend dann weiterentwickeln und formen kann, wenn die Vielfältigkeit der Individuen gewahrt bleibt und Akzeptanz und Toleranz vorherrschend sind. Dies ist natürlich im Allgemeinen meistens eine Wunschvorstellung, die jedoch durch den Einzelnen gelebt werden kann. Die Einzigartigkeit der erlebten Gefühlszustände ist zu respektieren, ebenso wie die individuelle Begegnung von Menschen mit Beeinträchtigungen, da auch diese Personengruppe eine Förderung, Behandlung und individuelle Betreuung bedarf. Alle sind gleich – wir alle sind Menschen und entsprechend sind wir auch alle individuell und einzigartig.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *