200-125 300-115 200-105 200-310 640-911 300-075 300-320 300-360 642-998 QV_DEVELOPER_01 400-101 700-501 117-201 70-696 700-505 600-199 400-351 300-207 TE0-141 100-105

Einladung zur „Nacht der offenen Tür“ – Büroeröffnung

Wir sind umgezogen und laden alle FreundInnen, neuen und alte NachbarInnen und Interessierte zu unserer Büroeröffnung am 3. März 2017 ein.

Flyer_preview-01

Bei der „Nacht der offenen Tür“ können Sie das neue (und natürlich barrierefreie) Büro besichtigen und sich über die Dienstleistungen und Angebot der Assistenz24 gGmbH informieren.

 

 

Wir laden ein zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken bei einem kleine Buffet und Rahmenprogramm.

 


Wir bieten Kinderbetreuung, Gebärdendolmetschung und auf Wunsch Persönliche AssistentInnen, die Sie abholen und/oder nach Hause bringen (dafür bitte sich bis eine Woche vor dem Event bei uns zu melden).

 

 

♥ Herzlich Willkommen in der Boltzmanngasse 24-26/EG ♥

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungseröffnung an der Nacht der offenen Tür:

guillon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

®Ivan Guillon

Ivan Guillon (geb. 1970) kommt aus einem Milieu in dem Kunst und
kreative Gestaltung einen hohen Stellenwert hatten.

Das Zeichnen wird sein bestes Werkzeug, um Beobachtung und
philosophische Reflexion zu verbinden.
2009 angeregt durch eine spirituelle Erfahrung öffnet sich für ihn einen
„Tür zu anderen Dimensionen“.

“Ich versuche die vielen inneren wie auch äußeren Spannungen bildnerisch auszusöhnen.“
sagt er über seine Arbeiten.
Er entfernt sich von realistischen Darstellungen,
um andere Ebene der Wahrnehmung sichtbar zu machen.

Fußballer in Bewegung – sie stehen für ihn schlechthin als Symbole
für „Leistungsoptimierungsdruck“- werden abstrahiert.
Das Körperbild wird dynamisch neu erstellt und das Wechselspiel
zwischen Durchlässigkeit und Geschlossenheit erforschend dargestellt.

In einer anderen Bildserie wird ein verschlüsselter Schriftzug Quelle seiner Inspiration.
Dem Zufall als Ordnungsprinzip folgend,
entfalten sich geometrische Strukturen die manchmal an Städte erinnern.
In einer lebendigen Balance zwischen Ordnung und Chaos,
scheinen durch Farbüberschwemmungen mächtige Kräfte mitzuwirken.

Diese Ausstellung ermöglicht uns einen Einblick in die schöpferische Entwicklung
des Künstlers und zeugt von kreativen Oasen in einem von existentiellen Kämpfen geprägtes Leben.

 

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *